DB Engineering & Consulting
Desinfektionsmittel aus Umweltlabor DB E&C Kirchmöser

Umweltlabor in Kirchmöser stellt Desinfektionsmittel für DB her

Das Umweltlabor der DB Engineering & Consulting unterstützt die Deutsche Bahn in Zeiten von Corona mit der Produktion von Hand-Desinfektionsmitteln. Täglich werden am Standort in Kirchmöser/Brandenburg ca. 1000 Liter produziert. Die Chemikalien sind für den Bedarf der DB-Mitarbeiter in den Zügen, in den Bahnhöfen und den weiteren Einrichtungen bestimmt.

Im Umweltlabor arbeiten über 40 Mitarbeiter. Die Chemiker, Mikrobiologen sowie technische Assistenten unterstützen Kunden in allen Fragen des Umwelt- und Arbeitsschutzes, denn Schad- und Gefahrstoffe sind fast überall anzutreffen. Jährlich durchlaufen ca. 37.000 Proben aus den Bereichen Kies, Boden, Schimmel, Luftqualität und Wasser die Anlage.

„Ein tolles Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, ergänzt Niko Warbanoff, Chef der DB Engineering & Consulting. „Diese besondere Kompetenz ist sicher überraschend, gehört aber bei uns zum Erfolgsrezept. Für unsere Kunden bieten wir neben den klassischen Ingenieurdisziplinen auch Laborleistungen an.“


Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: https://www.deutschebahn.com/de/presse/pressestart_zentrales_uebersicht/Deutsche-Bahn-produziert-selbst-Desinfektionsmittel--5222508