Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Nachhaltige Konzepte im Einklang mit Flora und Fauna

Zu einem nachhaltigen Verkehrskonzept gehören nicht nur klimafreundliche Verkehrsmittel, sondern auch die umweltschonende Planung und Realisierung der Verkehrsinfrastruktur.

Seit vielen Jahren bearbeiten unsere Fachteams umweltplanerische, ökologische und naturschutzrechtliche Fragestellungen und tragen somit zu einem gesunden Gleichgewicht bei.

Im Bereich Umweltplanung bieten wir Leistungen in den folgenden Bereichen an:

Nahezu jedes Bauvorhaben ist ein potenzielles Einsatzgebiet für den Umweltplaner, denn Bahnanlagen, Freiflächen und Böschungen bieten vielen Tier- und Pflanzenarten wertvolle Rückzugsorte. Hier sind die Experten der Umweltplanung gefragt, um Projekte im Einklang mit Flora und Fauna zu gestalten.

Unser Leistungsspektrum:

Beratung

  • Planungs- und verfahrensrechtliche Fragen

Erfassung

  • Vegetations- und Biotoptypenkartierung
  • Faunistische Kartierung

Planung

  • Prüfung der UVP-Erfordernis, Umwelterklärung nach § 3c UVPG (Screening) mit allen angeschlossenen Untersuchungen
  • Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) und Scopingunterlagen
  • Vorprüfung und Verträglichkeitsstudie nach Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH)
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)
  • Artenschutzfachbeitrag und spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP)
  • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung (LAP)
  • Landschaftspflegerische Ausschreibungsunterlagen (LV)

Umsetzung

  • Umweltfachliche und ökologische Bauüberwachung
  • Umsiedlungsmaßnahmen
  • Monitoring


Beim Aus- und Neubau oder auch bei Rückbauvorhaben von Verkehrsanlagen fallen Reststoffe als Abfälle an, die gesetzeskonform entsorgt werden müssen. Wir haben deutschlandweit Naturwissenschaftler und Ingenieure im Einsatz, die seit über 15 Jahren vor allem bahnspezifische Aspekte der Entsorgung bearbeiten. 

Unser Leistungsspektrum:

Erkundung, Probenahme, Analytik

  • Oberbaumaterial (Schotter, Boden) aus Gleisanlagen
  • Auf- und Hinterfüllmaterial (Boden) aus Bahnsteigen, Widerlagern, Stützmauern
  • Deckschichtmaterial / Versiegelungen (Asphalt, Bitumen)
  • Bausubstanz und Asbest

Dokumentation

  • Abfalltechnische Bewertung und Deklaration anfallender Abfallfraktionen nach bundes- / landesspezifischen Regeln
  • Erstellung von umwelt-und abfalltechnischen Berichten, Darstellung der Entsorgungswege und anfallender Kosten
  • Unterlagen im Rahmen des BoVEK-Prozesses (Deutsche Bahn AG)

Planung und Beratung

  • Erarbeitung von Rückbau- und Entsorgungskonzepten
  • Erstellung von Gefahrstoffkatastern
  • Zuarbeit abfallrelevanter Spezifika bei Ausschreibungen

Umsetzung

  • Überwachung des Abfalllmanagements vor Ort
  • Kontrolle der Auftragnehmer und Nachunternehmer
  • Kontrolle der geplanten / verfügbaren Entsorgungswege
  • Elektronische Nachweisführung (aANV) mittels ZEDAL


Die Deutsche Bahn übernimmt als Vorreiter im Umweltschutz die Verantwortung für Altlasten aus 180 Jahren Eisenbahn. Unsere deutschlandweiten Fachplaner untersuchen, stufen ein, überwachen und sanieren bahnspezifische Fragestellungen.   

Unser Leistungsspektrum:

Beratung

  • Planungs- und verfahrensrechtliche Fragen
  • Beratung bei Methoden und Untersuchungsumfang

Erfassung

  • Historische Recherchen
  • Erkundung der Umweltmedien Boden, Bodenluft und Grundwasser für orientierende Untersuchungen, Detailuntersuchungen, Grundwasser- und Bodenluftmonitoring
  • Durchführung von Bodenaufschlüssen
  • Bau von Grundwassermessstellen
  • Beprobung von Boden, Bodenluft und Grundwasser
  • Immissionspumpversuche
  • Direct-Push-Beprobungen
  • Veranlassung von chemischen Untersuchungen
  • Bewertung der Ergebnisse nach den länderspezifischen und bundeseinheitlichen Regelungen

Sanierung

  • Sanierungsplanung
  • Machbarkeitsstudien
  • Entwurfs-, Genehmigungs-und Ausführungsplanungen

Umsetzung

  • Ökologische Bauüberwachung
  • Koordinator nach BGR 128