Deutsche Bahn

Historie

Kompetenz, Erfahrung und Innovation

Seit unserer Gründung 1966 haben wir viel bewegt und uns erfolgreich den Herausforderungen der Zeit gestellt.

Von der Stadtbahn bis zum Hochgeschwindigkeitsverkehr, vom einzelnen Gleisanschluss für Unternehmen bis zum komplexen Logistikkonzept - in über 100 Ländern der Welt haben wir in den vergangenen 50 Jahren passgenaue Lösungen entwickelt, unser Leistungsportfolio an die Herausforderungen der Zeit angepasst und somit die komplexen Anforderungen an Infrastruktur, Mobilität und Transport gemeistert. Auch zukünftig begleiten unsere Experten die Umsetzung Ihrer Projekte und garantieren so bedarfsgerechte Ergebnisse - von der Idee bis zum Betrieb.


Gründung der DE Consult

Am 26. Mai 1966 wird die Deutsche Eisenbahn-Consulting GmbH wird mit acht Mitarbeitern von den Gesellschaftern Deutsche Bundesbahn und Deutsche Bank AG in Frankfurt am Main gegründet. Sie exportiert das deutsche Ingenieur-Know-how im Schienensektor in alle Welt und bietet Unterstützung beim Aufbau von Verkehrslösungen an.

Erstes internationales Großprojekt

Das erste Großprojekt - die Metro in Sao Paulo in Brasilien - wird in Angriff genommen. Es beinhaltet eine Machbarkeitsstudie für ein 65 km-Netz mit 68 Stationen, die Planung der ersten 18 km langen Strecke mit Depot, sowie die Projektkoordination, Bauüberwachung und Abnahme.

Erste Planungsprojekte in Deutschland

Die ersten Planungsprojekte im Rahmen des Ausbauprogramms für das Streckennetz der Deutschen Bundesbahn werden bearbeitet.

Erstes Regionalbüro in Karlsruhe eröffnet

Das erste Regionalbüro für die Planungen an der Hochgeschwindigkeitsstrecke Mannheim-Stuttgart wird in Karlsruhe gegründet.

Einrichtung des Berliner Büros

Für Planungs- und Beratungsleistungen des Berliner Senats wird ein Berliner Büro eingerichtet. Es erhielt 1990 den Status einer Zweigniederlassung.

Projektbüros in Berlin und Erfurt eröffnet

Für die Bearbeitung der Schienenverkehrsprojekte "Deutsche Einheit" werden Projektbüros in Berlin und Erfurt eröffnet.

Gemeinsame Geschäftsführung

Die Deutsche Bahn bildet eine gemeinsame Geschäftsführung der DE-Consult und der EVDR Bahn-Consult, dem Planungs- und Projektmanagementbüro der Deutschen Reichsbahn. Beide Gesellschaften bleiben wirtschaftlich und juristisch selbstständige Unternehmen.

Fusion zur DE-Consult Deutsche Eisenbahn-Consulting GmbH

Die DE-Consult und die EVDR-Bahn-Consult sowie die Transport Consult International Berlin GmbH fusionieren zur DE-Consult Deutsche Eisenbahn-Consulting GmbH.

Gründung der DB ProjektBau

Am 1. Januar 2003 wird die DB ProjektBau gegründet und nimmt ihre Geschäftstätigkeit auf. Sie ist ein Zusammenschluss der DB Projekt Verkehrsbau, DB BauProjekt GmbH Köln–Rhein/Main, DB Projekte Süd und der DB Projekt GmbH Stuttgart 21 zur Realisierung der Infrastrukturprojekte der DB AG. Integriert wurden die Technischen Büros von DB Netz und DB Station&Service sowie das Inlandsgeschäft der DE-Consult. Die DE-Consult wird 100%ige Tochtergesellschaft der DB ProjektBau für den internationalen Markt und Drittkundenmarkt in Deutschland.

Umbenennung zur DB International

Am 22. Januar 2007 wird die DE-Consult zur DB International umfirmiert.

DB International wird eigenständig

Am 1. Januar 2008 wird die DB International GmbH als selbstständige DB Konzern-Gesellschaft geführt. Sie ist nun keine Tochter der DB ProjektBau mehr.

Gründung der DB Engineering & Consulting

Durch den Zusammenschluss der DB ProjektBau und der DB International wird die DB Engineering & Consulting am 1. April 2016 gegründet.

Mit der Zusammenführung der DB ProjektBau und der DB International bündelt die Deutsche Bahn ihre Kompetenzen und stellt sich für den nationalen und internationalen Markt noch besser auf.