Deutsche Bahn

Unser Know how - Ihr Erfolg

Predictive Maintenance - Vorausschauende Instandhaltung

Die Vernetzung von Anlagedaten auf einer offenen, generischen Plattform (infraView) liefert die Basis für vorausschauende Instandhaltung. Durch intelligente Datendiagnose und -analyse kann die Qualität von Anlagen und Fahrzeugen erhöht werden.

Der folgende Film (in englischer Sprache) erklärt einfach und anschaulich die vorausschauende Instandhaltung und ihre Vorteile:


Die vier Quadranten der Vorausschauenden Instandhaltung näher betrachtet:

Mit wenigen Fahrzeugen können viele Infrastrukturdaten erfasst, ausgewertet und analysiert werden:

  • Infrastrukturdiagnose aus dem Regelzug (Gleislage, Oberleitung)
  • Regelinspektion mit Gleismesszügen (komplettes Spektrum Gleislage und Fahrzeug-Reaktion)
  • Kontinuierliche Überwachung der Gleisgeometrie gemäß EN 13848 und Ril 921.2001 aus dem Regelzug mit übersichtlicher Aufbereitung der Messergebnisse für den Anlagenverantwortlichen 
  • Gesonderte Auswertungen für Messungen im Weichenbereich​
  • Ausrüstung von Eisenbahnfahrzeugen im Regelbetrieb möglich
  • Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU): Auswertungen Fahrkomfort, Ermittlung von Infrastruktur- oder Fahrzeugfehlern

Vorteile:

  • Kontinuierliche Überwachung der Gleislagequalität 
  • Zustandsprognose der Gleislagequalität ermöglicht eine gezielte Planung von Instandsetzungen im Fahrweg 
  • Prüfung der Qualität und Nachhaltigkeit von Instandsetzungen
  • Nutzung des Messsystems auf verschiedenen Fahrzeugbaureihen

Mit wenigen Checkpoints können viele Fahrzeuge und bzw. deren Parameter gemessen werden:

  • Detektionsanlage für unrunde Räder (DafuR) 
  • Erfassung und dadurch gezielte Behebung folgender Fehler :
    • Flachstelle
    • Aufschweißung
    • Laufflächenschaden
    • Polygon
  • Einsatz als dynamische Gleiswaage zur Messung der Radlasten und Schiefladung
  • Zugbilderkennung und/oder SOFIS-Tag zur genauen Fahrzeugzuordnung

Vorteile / Referenzen:

  • Flächendeckende Installation bei DB Netz AG (25 Anlagen) und 15 weiterer Anlagen im Ausland
  • Automatische Einspeisung in das Instandhaltungssystem von DB Fernverkehr zur Werkstattdisposition von Radsätzen
  • Positive Auswirkungen auf Wartungsintervalle
  • Auswertung über Fahrwegbelastung

Über Fahrzeugsysteme werden auf dem Fahrzeug verfügbare Daten über die Plattform nutzbar gemacht:

  • MIP (Mobile Integrationsplattform): technische Diagnosevormeldung
  • Datenfernübertragung relevanter Fahrzeugdaten (verschiedene BUS-Systeme & Komponenten)
  • Im Fahrzeug integrierte Sensorik erfasst Zustand von Fahrzeug(-komponenten)
  • Auswertung der Daten auf Fahrzeug und/oder automatische Übertragung an Zentrale 
  • Fahrzeugspezifische Aussagen zu:
    • Echtzeitstatus und adhoc-Diagnose
    • Monitoring Fehlerentwicklung und Instandhaltungsplanung
    • Vorbereitenden Instandhaltungsarbeiten

Vorteile:

  • Verfügbarkeitssteigerung der Fahrzeugflotte und Reduzierung Standzeiten
  • Vermeidung ungeplanter Werkstattaufenthalte
  • Wirtschaftlichere Instandhaltung 
  • Schadensvormeldung
  • Zustandsabhängiger Komponententausch
  • Streckung von Wartungsintervallen
  • Reduktion der Fahrzeugausfälle
  • Erhöhung des Sicherheitsniveaus

Über Infrastruktursysteme werden weitere Daten von Infrastrukturkomponenten über die Plattform nutzbar gemacht:

  • Weichendiagnose
  • Weichenheizungsüberwachung und -steuerung
  • Bahnübergangsdiagnose
  • Überwachung und Diagnose von Infrastrukturkomponenten des Bestandes für die Anlagentypen Weiche, Weichenheizung und Bahnübergang 
  • Weitere Anlagentypen und Invest-Modelle in Vorbereitung

Vorteile:

  • Schnellere Entstörung
  • Vermeidung von Verschleiß
  • Prognosen zu drohenden Störungen
  • Adapter für bestehende Lösungen vorhanden
    • voestalpine
    • Strukton
  • Weitere Anlagentypen möglich
  • Analyse von Abhängigkeiten


Was bieten wir und was haben Sie davon?

Ob mit einzelnen Leistungsbausteinen oder dem gesamten Leistungspaket - Wir unterstützen Sie! 

(zur vollständigen Darstellung bitte auf das Bild klicken)

Leistungen Predictive Maintenance

  1. Qualität steigern, indem viele Daten (inkl. Kontextdaten) kombiniert werden, um die Qualität der Anlagen auf Basis genauer Diagnosen und belastbarer Prognosen zu erhöhen.
  2. Wissen erweitern, indem man die Eingriffsschwelle in die Betriebsprozesse selbst definieren und verändern kann.
  3. Schneller werden, um die Chancen der Digitalisierung durch neue Dienste und Geschäftsmodelle frühzeitig nutzbar machen zu können.
  4. Mit anderen Betreibern zusammen arbeiten, indem man Visualisierungen und Auswertungen austauscht und Interessen bündelt.
  5. Mit der Industrie zusammen arbeiten
  • um Bestandsanlagen wirtschaftlich digital anschließen zu können.
  • indem Schnittstellen eindeutig vorgegeben werden und so die Stabilität des Gesamtsystems gewährleistet ist.
  • um die Darstellungen (Leitstände, Apps etc.) und Auswertungen (von Data Mining, Dashboards bis Realtime Analysen) mehrerer Hersteller nutzen zu können.